12.12.2017

      Home
      Aktuelle Artikel
      Archiv
      Veranstaltungen
      Forum
      Praxisprofil
      Die Praxisräume
      Links
      Neu bei uns?
      Stellenangebote
      Gesundheitstips


         Username:
        
         Passwort:
        
        

        

Archiv




Schmerzen in den Beinen? - Infraschall bringt Besserung!

Gerade einmal 200 Meter weit konnte Klaus F. (64) gehen, bis stechende Schmerzen in den Beinen ihn zwangen, wieder stehen zu bleiben.

Klaus F. leidet an Durchblutungsstörungen in den Beinen, wie etwa 20 Prozent der über 55-Jährigen. Ablagerungen in seinen Beinarterien machten ihm das Gehen zur Qual, denn das Gewebe wurde nicht ausreichend mit Blut versorgt. Der Volksmund nennt diese Leiden „Schaufensterkrankheit“, da die Betroffenen immer wieder Gehpausen einlegen, so als ob sie sich die Auslagen in einem Schaufenster anschauten. Heute geht es Klaus F. viel besser, denn er hat sein Leiden mit einer ganz neuen Methode behandeln lassen: mit Infratherapie.

Die Infratherapie rückt den gefährlichen Ablagerungen an den Innenwänden der Arterien mit Schallwellen zu Leibe. Infraschallwellen kann der Mensch zwar nicht hören, sie können im Körper aber eine heilsame Wirkung entfalten, wenn sie mittels so genannter Schallwandler durch die Fußsohlen in die Blutgefäße der Beine geleitet werden. Im Ausland wird die Infratherapie® schon länger bei Durchblutungsstörungen in den Beinen eingesetzt. Jetzt kommt dieses neuartige Behandlungskonzept auch nach Deutschland. „Infratherapie® überzeugt durch einfache Anwendung und die verblüffenden
Ergebnisse“, kommentiert der Landshuter Arzt Dr. Roman Machens, einer der ersten deutschen Referenzärzte, der die Infratherapie® seit kurzem in seiner Praxis anbietet. „Bereits nach 20 Behandlungen spüren die meisten Betroffenen eine deutliche Besserung ihrer Beschwerden. Nach insgesamt 60 Einheiten können die Patienten eine wesentlich längere Strecke schmerzfrei laufen als vorher. Und das auch noch Monate nach der Therapie“, erklärt der Arzt.

Ganz bequem den Schall wirken lassen
Bei der Infratherapie liegt der Patient ganz entspannt auf einer Liege. Seine Füße ruhen auf den Schallwandlern, die aussehen wie große Pedale. Ein Computer steuert die pulsierenden Schallwellen, die in den Blutgefäßen den Zellstoffwechsel ankurbeln und den Blutfluss in den feinen Adern verbessern. Das Blut kann wieder ungehindert fließen, und die Beschwerden lassen deutlich nach. Ideal ist es, sich zweimal täglich für 15 Minuten behandeln zu lassen, und das über einen Zeitraum von 30 Tagen. „Durch Infratherapie® erlebe ich eine ganz neue Gehfreiheit. Es ist ein Wunder, wie gut ich wieder schmerzfrei gehen kann“, schwärmt Klaus F. vom Erfolg seiner Behandlung.



Zurück zur Übersicht
Ihre E-Mail Adresse* :
Persönlicher Kurztext :
Empfänger E-Mail* :
*Pflichtfelder

"Wir tun etwas für Ihre Gesundheit!"
Dr. Roman Machens

Kostenloser Newsletter
Tips für Ihre Gesundheit direkt nach Hause!



Impressum | AGB´s & Nutzungsbedingungen | Kontakt
Dr. Roman Machens, Alikonerstr. 2, 5644 Auw (AG)

Ärzte,Praxisärzte,Klinikärzte,Kliniken, Patienten,Allgemeinarzt, Naturheilarzt, Gesundheitsinfo, Landshut, Niederbayern, Info für Patienten, Gesundheitstips, aktuell